Größter musikalischer Frühschoppen in Leipzigs guter Stube

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Veranstalter setzen auf neue Akzente bei den Classic Open 2017

 

Seit den ersten Classic Open im Jahr 1995 steht die Veranstaltung für hochkarätige klassische Musik und gehobene Bewirtung. Neben den diesjährigen musikalischen Highlights u.a. Deborah Woodson (Gospel), Joy Fleming (Jazz, Blues) und Ruth Hohmann (Jazz) erweitern die Organisatoren auch das familiäre Erlebnisangebot. An beiden Samstagen (05. und 12. August 2017) können alle Gäste der Classic Open 2017 den größten musikalischen Frühshoppen in Leipzigs guter Stube erleben.

Präsentiert werden beide Tage von Partner „Rose Brösicke – Steuern • Wirtschaft • Recht“, die gemeinsam mit den Gastronomen – Barthels Hof, fairgourmet, Marriott Leipzig, Ratskeller Leipzig, Restaurant Augustus und Thüringer Hof – ab 11:00 Uhr die kulinarischen Frühstückstüren mit Delikatessen aus dem Sächsischen und Süddeutschen Freistaat öffnen werden.

Mehr als 1.400 Menschen haben an 240 Tischen Platz. „Der größte musikalische Frühschoppen in Leipzigs guter Stube ist eine Bereicherung für die Classic Open und mit Sicherheit ein tolles Zusatzerlebnis für Familien und deren Angehörige. Wir hoffen auf strahlenden Sonnenschein, damit der Leipziger Marktplatz eine außergewöhnliche Kulisse bildet.“, so Veranstalter Martin Koslik.

Der erste Samstag steht in musikalisch, filmischer Untermalung durch Star-Violinist André Rieu und weiteren Hochkarätern der Klassik, dessen umfangreiches Repertoire seiner Livekonzerte auf DVD über die Großbildleinwand flimmern wird.

Die Classic Open Leipzig haben sich seit der ersten Veranstaltung 1995 zu einem Familienfestival entwickelt, das aus dem Kulturkalender der Stadt nicht mehr wegzudenken ist. Die Classic Open Leipzig, das ist gediegene Gastronomie mit den besten Gastronomen der Stadt, mit einer Ausstattung wie in den Restaurants selbst. Keine Pappteller, gutes Porzellan, Gläser, anspruchsvoller Service zu vernünftigen Preisen.

Reservierungen können ab sofort auf der Webseite der Classic Open getätigt werden.

www.classicopenleipzig.com

www.facebook.com/classicopenleipzig

Hier geht’s zum Programm der Classic Open Leipzig.

Auch in diesem Jahr bei den classic open Leipzig auf der Bühne Ruth Hohmann [7. August 2017, 20:30 Uhr].

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Programm Classic Open Leipzig 2017

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 3

Programm der Classic Open Leipzig 2017

Von Swing über Pop bis Musical, Jazz und Klassik

Freitag, 04.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Classic Favorites (DVD)
17.30 Uhr Andrea Bocelli (DVD)
19.00 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Rosenthal
19.05 Uhr Live im Pariser Olympia: Michele Torr (DVD)
20.30 Uhr Symphonisches Blasorchester JBL (Live)
22.00 Uhr Musikalisches Zwischenspiel (DVD)
22.20 Uhr Anlässlich 20 Jahre Krystallpalast Varieté: Mitternachtsspitzen (Live)

 

Samstag, 05.08.2017

11.00 Uhr Großer musikalischer Frühschoppen mit André Rieu & seinem großen Repertoire (DVD)
13.00 Uhr Siegerehrung neuseenHERO Challenge
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Superhitparade der Operette (DVD)
17.30 Uhr enVivo (Live)
19.00 Uhr Ein Abend für Armin Müller-Stahl mit einem Konzert und „Bilder einer Ausstellung“
20.30 Uhr Pasadena Roof Orchestra (Live)
22.00 Uhr Dalida – die schönsten TV-Auftritte (DVD)

 

Sonntag, 06.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Lieder für die Seele, Brigitte L. (Live)
16.30 Uhr Chorus (Live)
17.30 Uhr Russell Watson in Concert (DVD)
19.00 Uhr Rock Sinfonik (DVD)
 20.30 Uhr Joy Fleming (live)
 22.00 Uhr Freddy Mercury in Concert (DVD)

 

Montag, 07.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Justus Frantz & seine Musik (DVD)
17.30 Uhr Musical-Gala (DVD)
19.00 Uhr Lukas Natschinski & Band (Live)
20.30 Uhr Ruth Hohmann, Die Grand Dame des Jazz (Live)
22.00 Uhr Till Brönner in Concert (DVD)

 

Dienstag, 08.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Charles Aznavours letztes Konzert (DVD)
17.30 Uhr L.E. Special – die Band (Live)
19.00 Uhr Didi Kalaki Group (Live)
20.30 Uhr Helen Schneider (Live)
22.00 Uhr In Erinnerung: George Michael in Concert (DVD)

 

Mittwoch, 09.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Jonas Kaufmann in Concert (DVD)
17.00 Uhr Teenie Dance Band (Live)
18.00 Uhr In Erinnerung: Daliah Lavi (DVD)
19.30 Uhr Eine Hommage an Leonard Cohen: Denis Fischer (Live)
21.00 Uhr Swing Delikatessen (Live)

 

Donnerstag, 10.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr In Erinnerung: Manfred Krug & seine Lieder (DVD)
17.30 Uhr In Erinnerung: Prince & seine Erfolge (DVD)
19.00 Uhr Chelesta (Live)
20.30 Uhr Torsten Schäpan & Dresdner Salonorchester (Live)
22.00 Uhr In Erinnerung: Roger Cicero in Concert (DVD)

 

Freitag, 11.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Dame Kiri and Friends (DVD)
17.30 Uhr Reininghaus (Live)
19.00 Uhr Gospel Changes (Live)
20.30 Uhr Deborah Woodson, begleitet von Willy Ketzer & Band (Live)
22.00 Uhr   In Erinnerung: David Bowie in Concert (DVD)

 

Samstag, 12.08.2017

11.00 Uhr Großer musikalischer Frühschoppen mit „The Best of Music“
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr Alles Walzer (DVD)
17.30 Uhr Morricone in Venedig (DVD)
18.30 Uhr Luftwaffencorpse (Live)
20.00 Uhr Big Swing Night, Swing Sound Big Band & Gunter Hochmuth (Live)
22.00 Uhr Musikalische Kostbarkeiten (DVD)

 

Sonntag, 13.08.2017

11.00 Uhr Heitere Klassik (Audio)
14.00 Uhr Soundcheck
16.00 Uhr The Best of Classic mit Herbert von Karajan (DVD)
17.30 Uhr Plácido Domingo & Il Divo in Concert (DVD)
19.00 Uhr Il Divo (DVD)
20.30 Uhr Abschlusskonzert: Grönemeyer meets Westernhagen (Live)

(Stand: 14. Juli 2017, Änderungen vorbehalten)

www.classicopenleipzig.com

Mehr Musik aus Leipzig gibt’s beim KulturShop Leipzig.

Leipzigs Tourismus ist weiterhin auf Erfolgskurs

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Leipzigs Tourismus verzeichnet von Januar bis April 5,5 Prozent mehr Gäste:

Mit 475.840 Ankünften und 857.102 Übernachtungen im Zeitraum Januar bis April 2017 ist Leipzig gut ins neue Jahr gestartet. 5,5 Prozent mehr Gäste führten zu einem Übernachtungsplus von 4,2 Prozent in den gewerblichen Beherbergungsbetrieben. Damit wurden die Gästezahlen der ersten vier Monate des Vorjahres deutlich übertroffen. Erfolgreichster Monat war der April, bei dem ein Zuwachs von 8,1 Prozent bei den Ankünften und 11,7 Prozent bei den Übernachtungen verzeichnet wurde. Leipzigs Gästen standen im April 2017 insgesamt 130 Beherbergungsbetriebe mit 16.033 angebotenen Betten zur Verfügung. Erfreulich ist, dass die Auslastung der angebotenen Zimmer bei 63 Prozent liegt (Im Vergleich: Dresden 53,7 Prozent, Chemnitz 44,7 Prozent. Wie im Vorjahreszeitraum betrug die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste 1,8 Tage.

Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH, äußerte sich zur positiven Zwischenbilanz: „Es freut mich sehr für die Tourismusbranche, dass Leipzig nach den Rekordzahlen der vergangenen Jahre auch zu Jahresbeginn 2017 einen Zuwachs an Gästen verzeichnet. Neben der Zunahme an Kongressen, Tagungen und Events wirkten sich vor allem der wachsende Individualtourismus sowie die Reiselust zu den Osterferien positiv auf die Tourismusbilanz aus.”

Deutlich ist auch die Anzahl der ausländischen Gäste gestiegen. Deren Ankünfte und Übernachtungen erhöhten sich auf 62.178 (+9,4 Prozent) und 123.185 (+4,3 Prozent). Dies entspricht einem Anteil von rund 14,4 Prozent an den gesamten Übernachtungen. Die Hitliste der ausländischen Gäste führen bei den Übernachtungen die USA (11.306), Großbritannien (10.442) und Österreich (9.609) an.

Die Hitliste der ausländischen Gäste (Januar bis April 2017)

USA 11.306 Übernachtungen 9,30%
Großbritannien 10.442 Übernachtungen -0,20%
Österreich 9.609 Übernachtungen -4,70%
Schweiz 9.028 Übernachtungen -11,60%
Polen 7.526 Übernachtungen 16,10%
Niederlande 7.344 Übernachtungen 0,90%
Italien 5.417 Übernachtungen -4,70%
Frankreich 4.727 Übernachtungen 10,00%
Spanien 3.528 Übernachtungen -24,70%
Russland 3.499 Übernachtungen 9,90%
Tschechien 3.108 Übernachtungen 12,00%

Quellen: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

 

Bücher zum Thema Leipzig gibt es hier beim KulturShop. Sie wollen Ihre Liebe zu Leipzig zeigen? Wie wäre es mit einem Leipzig Beutel?

Bachfest Leipzig 2017 – Großes Finale begeisterte

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Doppelrekord bei Internationalität und Umsätzen

 

Mit einer Aufführung der »Messe in h-Moll« von Johann Sebastian Bach in der Leipziger Thomaskirche endete am 18. Juni das diesjährige Bachfest Leipzig. Die über 120 Veranstaltungen des zehntägigen Festivals hatten insgesamt knapp 71.000 Besucher, beim Ticketverkauf wurde in dieser Saison ein Rekordumsatz erzielt. Die Internationalität des Bachfestes konnte gegenüber den Vorjahren noch einmal gesteigert werden. Besucher kamen aus 41 Nationen, Gäste aus dem Ausland stellten mehr als ein Drittel der Gesamtbesucheranzahl.

Zahlreiche herausragende internationale und nationale Künstler gestalteten die in dieser Saison thematisch am Reformationsjubiläum orientierten Konzertaufführungen in den Leipziger Kirchen und Konzertsälen. Sir John Eliot Gardiner, Präsident des Bach-Archivs Leipzig, sorgte an zwei Folgeabenden für ein ausverkauftes Gewandhaus zu Leipzig. Der britische Dirigent und Bach-Experte musizierte sowohl mit dem Leipziger Gewandhausorchester und dem GewandhausChor als auch mit seinen eigenen Ensembles, den English Baroque Soloists und dem Monteverdi Choir, und präsentierte sich mit herausragenden Interpretationen der Werke Johann Sebastian Bachs, Georg Philipp Telemanns, Felix Mendelssohn Bartholdys und Richard Wagners als Botschafter dieser bedeutenden Leipziger Komponisten.

Der Thomanerchor Leipzig begeisterte mit einer Aufführung der Bachschen »Johannes-Passion« am 16. Juni in Bachs Hauptwirkungsstätte, der Thomaskirche. Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester gestaltete Thomaskantor Gotthold Schwarz eines der umjubelten Hauptkonzerte im Bachfest Leipzig. Das Abschlusskonzert des diesjährigen Bachfestes mit der »Messe in h-Moll«, wurde vom Gewandhausorchester und dem Dresdner Kammerchor unter Leitung von Herbert Blomstedt musiziert und wird als DVD-Produktion erscheinen. Mit einer Aufführung von Werken Johann Rosemüllers am 12. Juni in der Nikolaikirche bewies das Leipziger Ensemble 1684 unter Leitung von Gregor Meyer musikalische Exzellenz auf internationalem Niveau. Das Ensemble ergänzt damit die Reihe der zahlreichen Leipziger Spitzenensembles im Bachfest Leipzig, zu denen das Gewandhausorchester, der Thomanerchor, das MDR Sinfonieorchester und das Ensemble amarcord zählen.


Quelle: Bach-Archiv Leipzig


Mit Claudio Monteverdi und Johann Rosenmüller wurden in dieser Saison zwei weitere barocke Meister anlässlich ihrer Jubiläen programmatisch bedacht. Die konzertante Aufführung von Monteverdis Oper »L’Orfeo« mit La Capella Reial de Catalunya und Concert des Nations unter Leitung von Jordi Savall am 13. Juni im Gewandhaus zu Leipzig war ein weiterer Höhepunkt des Festivals und wurde vom begeisterten Publikum mit Standing Ovations gefeiert. Am Abend darauf wurde mit der »Marienvesper«, musiziert vom französischen Ensemble Pygmalion unter Leitung von Raphaël Pichon, nochmals ein künstlerischer Gipfelpunkt erreicht.

Die Open-Air-Konzerte am Eröffnungswochenende boten kostenfrei Jazz-Acts der Superlative: am 10. Juni gastierten auf dem Leipziger Markt Jazz-Größen wie der finnische Jazzpianist Iiro Rantala, der gemeinsam mit seinem Duopartner Ulf Wakenius und dem finnischen Chor Cantores Minores auftrat, und das umjubelte Joshua Redman Trio. Die Qualität des populären Eröffnungsprogramms »Bach Open Air« wurde so noch einmal deutlich gesteigert.   

Eine Auslastung von über 90 Prozent erreichten die Sprechveranstaltungen des Bachfestes Leipzig. Konzerteinführungen, die erstmals gleichzeitig in englischer Sprache angeboten wurden, Vorträge, Workshops, ein Symposium, ein wissenschaftliches Seminar und eine unterhaltsame Bach-Sprechstunde vermittelten dem internationalen Publikum aktuelle Erkenntnisse der Leipziger Bachforschung. Auch die zahlreichen Konzert- und Orgelfahrten ins Leipziger Umland, die zahlreiche internationale Gäste für die sächsische Kulturlandschaft zu begeistern vermochten, waren fast komplett ausgebucht.

Das Bachfest Leipzig war insbesondere bei Individualreisenden aus den USA (über 1.400 verkaufte Tickets), den Niederlanden (über 700 verkaufte Tickets) und der Schweiz (über 400 verkaufte Tickets) beliebt. Zudem organisierten 58 Touristik-Anbieter aus elf Nationen Bachfest-Reisen für ihre Kunden. Vier Konzerte wurden von MDR Kultur oder Deutschlandfunk mitgeschnitten, der Finnische Rundfunk übertrug Teile der Konzerte mit finnischen Gastkünstlern und Ensembles.

Der Violinist und Dirigent Reinhard Goebel wurde im Rahmen des Bachfestes Leipzig mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, würdigte den Musiker im Rahmen der Verleihung am 17. Juni 2017 im Festsaal des Alten Rathauses Leipzig. Reinhard Goebel habe die »Klangwelt um Johann Sebastian Bach ausgeschritten« und diese »zum Erlebnis für Kenner und Liebhaber, für Zuhörer und Musiker gemacht«. Darüber hinaus dankte er Goebel »für den äußerst erfolgreichen und vielfältigsten Beweis historisch reflektierten Musizierens mit Esprit, Klangsinn und Klangschönheit«.


Quelle: Bach Archiv Leipzig

Das Bachfest Leipzig 2018 findet vom 8. bis 17. Juni statt. Im Zentrum stehen Bachs zyklische Werke, zudem werden Kompositionen Bachs zyklisch aufgeführt. Der monumentale »Leipziger Kantaten-Ring 2018« lässt das Publikum am Eröffnungswochenende ein komplettes Kirchenjahr erleben: innerhalb von 48 Stunden erklingen 30 ausgewählte geistliche Kantaten Bachs in insgesamt zehn Konzerten in Bachs Leipziger Kirchen. Es musizieren die führenden Bach-Interpreten und deren Ensembles: John Eliot Gardiner, Ton Koopman, Hans-Christoph Rademann, Thomaskantor Gotthold Schwarz und Masaaki Suzuki. Dem großen Komponisten, Gewandhauskapellmeister und Begründer der Leipziger Bachpflege Felix Mendelssohn Bartholdy ist im Bachfest Leipzig 2018 eine eigene Reihe gewidmet. Der Vorverkauf beginnt am 20. November 2018.

www.bachfestleipzig.de

Sommerreise führt Thomanerchor nach Eisenach, Walkenried und Magdeburg

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Letzte Motette vor den Sommerferien am 23. Juni in der Thomaskirche 

 

Zum Ende des Schuljahres begibt sich der Thomanerchor Leipzig traditionell noch einmal auf Konzertreise. Vom 20. bis 22. Juni gastiert er in Eisenach, Walkenried und Magdeburg. Bei der Programmauswahl wurde nicht nur das Reformationsjubiläum, sondern auch der 250. Todestag von Georg Philipp Telemann berücksichtigt. So sind neben Telemanns „Missa brevis“ (TWV 9:10) und der Motette „Selig sind die Toten“ (TWV 8:32) Werke von Michael Praetorius, Samuel Scheidt, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Johann Heinrich Rolle und Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören.

Das Konzert in Magdeburg findet im besonderen Rahmen der Telemannfesttage „Telemania 2017“ statt. Der in Magdeburg geborene Telemann hatte sich bekanntermaßen 1722 als Thomaskantor beworben und wurde vom Leipziger Rat einstimmig gewählt, bevor ihn das bessere Angebot letztlich nach Hamburg führte. Im Zuge der Neubesetzung fiel die Wahl des Rats zunächst auf Christoph Graupner, Kapellmeister in Darmstadt, der das Amt jedoch ebenfalls ausschlug und den Weg frei machte für Johann Sebastian Bach, der 1723 zum Thomaskantor berufen wurde. Der für Magdeburg wichtige Johann Heinrich Rolle war einst in den Programmen der Thomaner häufig vertreten. Thomaskantor Johann Adam Hiller hat ihn sehr geschätzt und in seine Motettensammlungen aufgenommen.

Unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz musizieren der Thomanerchor Leipzig, Hartmut Becker (Violoncello) und Stefan Altner (Continuo-Orgel). Thomasorganist Ullrich Böhme wird in Eisenach Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Volker Bräutigam spielen, die auf Luthers Choral „Christ lag in Todesbanden“ Bezug nehmen, und Johann Sebastian Bachs konzertante Fantasie G-Dur (Pièce d’Orgue) BWV 572.

Direkt nach seiner Rückkehr von der Sommerreise findet am 23. Juni um 18 Uhr die letzte Motette vor den Ferien statt. Zwölf Abiturienten sowie weitere Thomaner werden im Anschluss an die Motette im Altarraum feierlich mit Dank verabschiedet. Wenn der Chor Mitte August in der Nikolaikirche (Freitag, 11. August) und in der Thomaskirche (Samstag, 12. August) das neue Schul- und Veranstaltungsjahr 2017/18 eröffnet, können 17 neu aufgenommene Thomaner begrüßt werden.

Bis zu diesem Wochenende, d. h. während der Sommerferien vom 26. Juni bis 6. August, pausieren die Motetten in der Thomaskirche, die Gottesdienste werden von Gastensembles gestaltet. Jeweils samstags um 15 Uhr lädt das BachOrgelFestival „… mit Lust und Liebe singen“ im Rahmen des Reformationsjubiläums in das Gotteshaus ein. Informationen dazu gibt es auf www.thomaskirche.org.

Programm Sommerreise (Änderungen vorbehalten)

 

Michael Praetorius: Nun freut euch, lieben Christen gemein

Motette für zwei vierstimmige Chöre und B.c. aus Musae Sioniae, Teil I (1605)

 

Samuel Scheidt: Ein feste Burg ist unser Gott

Motette SSWV 16 für zwei vierstimmige Chöre und B.c. aus Cantiones sacrae (1620)

 

Johann Hermann Schein: Was betrübst du dich, meine Seele

Geistliches Madrigal für fünfstimmigen Chor und B.c. aus dem Israelsbrünnlein (1623)

 

Heinrich Schütz: Der 98. Psalm “Singet dem Herrn ein neues Lied”

SWV 35 für zwei vierstimmige Chöre und B.c. aus den Psalmen Davids (1619)

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: Mitten wir im Leben sind op. 23/3

für achtstimmigen Chor

 

Georg Philipp Telemann: Selig sind die Toten TWV 8:23

Motette für vierstimmigen Chor und Basso continuo

Missa brevis zum Pfingstfest über „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“ TWV 9:10

für vierstimmigen Chor und B.c.

 

Johann Heinrich Rolle: Die Güte des Herrn ist´s, dass wir nicht gar aus sind

Motette für vierstimmigen Chor

Herr, zeige mir deine Wege

Motette für Solostimmen und vierstimmigen Chor

 

Johann Sebastian Bach: Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 225

Motette für zwei vierstimmige Chöre und B.c.

 

www.thomanerchor.de

»LEIPZIGER KANTATEN-RING 2018«

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 3

Sir John Eliot Gardiner startet musikalisches Großprojekt in Leipzig

Am 10. Juni hat der Vorverkauf zum »Leipziger Kantaten-Ring 2018« begonnen. Zum Bach-Ereignis des Jahres 2018 wurde beim diesjährigen Bachfest der Videotrailer des einzigarten Großprojekts präsentiert. Innerhalb von 48 Stunden werden beim Bachfest Leipzig 2018 insgesamt 30 ausgewählte geistliche Kantaten Bachs an einem Wochenende in zehn Konzerten in Bachs Leipziger Kirchen zyklisch aufgeführt. Es musizieren die führenden Bach-Interpreten und deren Ensembles: John Eliot Gardiner, Ton Koopman, Hans-Christoph Rademann, Thomaskantor Gotthold Schwarz und Masaaki Suzuki.


Das Bach-Ereignis des Jahres 2018 findet in Leipzig statt! Am Eröffnungswochenende des Bachfestes 2018 (8. bis 10. Juni) sind in nur 48 Stunden alle Ensembles, die bereits sämtliche Bach-Kantaten aufgeführt und preisgekrönt eingespielt haben, in Bachs »Festspielhäusern« zu erleben. Es erklingen 30 ausgewählte geistliche Kantaten, zyklisch aufgeführt in zehn Konzerten an einem Wochenende, wechselweise in den beiden Leipziger Bach-Kirchen St. Thomas und St. Nikolai und angeordnet nach ihrer Bestimmung im Kirchenjahr, vom 1. Advent bis zum 27. Sonntag nach Trinitatis.

Bach-Forscher und Festival-Dramaturg Dr. Michael Maul stellte am 10. Juni das monumentale Bach-Projekt vor.

Im Videotrailer zum »Kantaten-Ring« äußern sich die beteiligten Dirigenten begeistert über das Projekt:

John Eliot Gardiner:
»Bachs Kantaten sind der Mittelpunkt, das wahre Zentrum von Bachs Kirchenmusik. Und deshalb bin ich überglücklich, dass all diese wunderbaren Kollegen – Masaaki Suzuki, Ton Koopman, Hans-Christoph Rademann und der Thomaskantor Gotthold Schwarz an der ›Uraufführung‹ des Kantaten-Rings im Leipziger Bachfest 2018 mitwirken werden. So hat das Publikum die einmalige Gelegenheit, innerhalb von 48 Stunden nicht nur die ›besten‹ Bach-Kantaten zu hören, sondern wahrhafte Experten zu erleben, die ihr ganzes Leben der Erkundung und der Verbreitung von Bachs Kantaten gewidmet haben. Ich bin mir sicher, wir werden dabei sehr unterschiedliche Ansätze verfolgen. Aber gerade dies wird für das Publikum sehr erhellend sein: zu erleben, wie viele unterschiedliche Interpretationen nebeneinander bestehen können.«

Ton Koopman:
»
Wenn man Bachs Kantaten nicht kennt, kennt man Bach nicht. Sie sind sein Testament! Und natürlich haben wir uns schon immer bemüht, Bach so gut wie möglich aufzuführen. Aber wenn wir seine Kantaten dann in Bachs eigenen Kirchen aufführen werden, so werden wir uns noch viel mehr anstrengen. Hier müssen wir besser spielen als überall sonst!«

Hans-Christoph Rademann:
»Bachs Kantaten sind Gipfelwerke der Musikgeschichte. Und deshalb freue ich mich ungemein, gemeinsam mit diesen großartigen Kollegen den Kantaten-Ring aufführen zu dürfen.«

Masaaki Suzuki:
»
Wenn das Publikum beim Leipziger Ring die einmalige Gelegenheit hat, sehr tief in die Welt der Bach-Kantaten einzutauchen, wird es sehr viel besser die Schönheiten und Details dieser wunderbaren Stücke verstehen.«

Mit dem Bachfest ehrt die Stadt Leipzig jährlich im Juni den bedeutenden Thomaskantor Johann Sebastian Bach. Sie folgt damit einer Tradition der Bachpflege, die bereits durch Felix Mendelssohn Bartholdy begründet wurde. Namhafte Interpreten aus aller Welt sind an zehn Tagen in über 100 Veranstaltungen zu erleben, darunter der Thomanerchor und das Gewandhausorchester.

www.kantatenring.de

»LEIPZIGER KANTATEN-RING 2018«
08.–10. Juni 2018

Freitag, 08. Juni
20.00 h, Nikolaikirche: Kantaten-Ring 1
Johann Sebastian Bach:
Nun komm, der Heiden Heiland, BWV 61 (1. Advent)
Schwingt freudig euch empor, BWV 36 (1. Advent)
Wachet! betet! betet! wachet!, BWV 70a (2. Advent)
Unser Mund sei voll Lachens, BWV 110 (1. Weihnachtstag)
Solisten, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists,
Leitung: Sir John Eliot Gardiner

Samstag, 09. Juni
11.00 h, n. n.: Gesprächsrunde zum Leipziger Kantaten-Ring

12.00 h, Thomaskirche: Kantaten-Ring 2
Johann Sebastian Bach:
Sie werden aus Saba alle kommen, BWV 65 (Epiphaniasfest)
Liebster Immanuel, Herzog der Frommen, BWV 123 (Epiphaniasfest)
Jesus schläft, was soll ich hoffen, BWV 81 (4. Sonntag nach Epiphanias)
Ich habe genung, BWV 82 (Fest Mariae Reinigung)
Maarten Engeltjes (Countertenor), Tilman Lichdi (Tenor), Klaus Mertens (Bass),
Amsterdam Baroque Orchestra & Choir,
Leitung: Ton Koopman

15.00 h, Thomaskirche: Kantaten-Ring 3 (Motette)
Johann Sebastian Bach
Herr Jesu Christ, wahr’ Mensch und Gott, BWV 127 (Estomihi)
Sehet, wir gehn hinauf gen Jerusalem, BWV 159 (Estomihi)
Gesine Adler (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Alt), Patrick Grahl (Tenor),
Stephan Heinemann (Bass), Thomanerchor Leipzig, Gewandhausorchester Leipzig,
Leitung: Thomaskantor Gotthold Schwarz

17.30 h, Thomaskirche: Kantaten-Ring 4
Johann Sebastian Bach
Wie schön leuchtet der Morgenstern, BWV 1 (Fest Mariae Verkündigung)
Himmelskönig, sei willkommen, BWV 182 (Palmarum)
Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret, BWV 31 (1. Ostertag)
Bleib bei uns, denn es will Abend werden, BWV 6 (2. Ostertag)
Hannah Morrison (Sopran), Robin Blaze (Altus), Makoto Sakurada (Tenor), Dominik Wörner (Bass),
Bach Collegium Japan,
Leitung: Masaaki Suzuki

20.00 h, Nikolaikirche: Kantaten-Ring 5
Johann Sebastian Bach
Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen, BWV 12 (Jubilate)
Ihr werdet weinen und heulen, BWV 103 (Jubilate)
O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe, BWV 34 (1. Pfingsttag)
O Ewigkeit, du Donnerwort, BWV 20 (1. Sonntag nach Trinitatis)
Solisten, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists,
Leitung: Sir John Eliot Gardiner

22.30 h, Universitätskirche St. Pauli: Kantaten-Ring Plus
Johann Sebastian Bach
Lass, Fürstin, lass noch einen Strahl, BWV 198 (Trauer-Ode)
Solisten, Leipziger Universitätschor, Pauliner Barockensemble,
Leitung: Universitätsmusikdirektor David Timm

Sonntag, 10. Juni

9.30 h, Markt: Kantaten-Ring 6 (Gottesdienst)
Johann Sebastian Bach:
Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, BWV 76
(2. Sonntag nach Trinitatis)
Dorothee Mields (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Patrick Grahl (Tenor),
Tobias Berndt (Bass), Gaechinger Cantorey,
Leitung: Hans-Christoph Rademann

11.30 h, Thomaskirche: Kantaten-Ring 7
Johann Sebastian Bach:
Die Elenden sollen essen, BWV 75 (1. Sonntag nach Trinitatis)
Brich dem Hungrigen dein Brot, BWV 39 (1. Sonntag nach Trinitatis)
Ach Gott, vom Himmel sieh darein, BWV 2 (2. Sonntag nach Trinitatis)
Hannah Morrison (Sopran), Robin Blaze (Altus), Makoto Sakurada (Tenor),
Dominik Wörner (Bass), Bach Collegium Japan,
Leitung: Masaaki Suzuki

14.00 h, Nikolaikirche: Kantaten-Ring 8
Johann Sebastian Bach:
Ich hatte viel Bekümmernis, BWV 21 (3. Sonntag nach Trinitatis)
Herr, gehe nicht ins Gericht, BWV 105 (9. Sonntag nach Trinitatis)
Ich will den Kreuzstab gerne tragen, BWV 56 (19. Sonntag nach Trinitatis)
Dorothee Mields (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Patrick Grahl (Tenor),
Tobias Berndt (Bass), Gaechinger Cantorey,
Leitung: Hans-Christoph Rademann

17.00 h, Thomaskirche: Kantaten-Ring 9
Johann Sebastian Bach:
Komm, du süße Todesstunde, BWV 161 (16. Sonntag nach Trinitatis)
Liebster Gott, wenn werd ich sterben, BWV 8 (16. Sonntag nach Trinitatis)
Christus, der ist mein Leben, BWV 95 (16. Sonntag nach Trinitatis)
Wer weiß, wie nahe mir mein Ende, BWV 27 (16. Sonntag nach Trinitatis)
Martha Bosch (Sopran), Maarten Engeltjes (Countertenor), Tilman Lichdi (Tenor), Klaus Mertens (Bass),
Amsterdam Baroque Orchestra & Choir,
Leitung: Ton Koopman

20.00 h, Nikolaikirche: Kantaten-Ring 10
Johann Sebastian Bach:
Es erhub sich ein Streit, BWV 19 (Michaelisfest)
Nimm von uns, Herr, du treuer Gott, BWV 101 (10. Sonntag nach Trinitatis)
Jesu, der du meine Seele, BWV 78 (14. Sonntag nach Trinitatis)
Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 140 (27. Sonntag nach Trinitatis)
Solisten, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists,
Leitung: Sir John Eliot Gardiner

22.30 h, Universitätskirche St. Pauli: Kantaten-Ring Plus
Johann Sebastian Bach:
Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir, BWV 131
Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit, BWV 106 (Actus tragicus)
Solisten, Leipziger Universitätschor, Pauliner Barockensemble,
Leitung: Universitätsmusikdirektor David Timm

Kartenpreise

Einzelkarten

Kantaten-Ring 1, 5 und 10
Kartenpreise: € 105,00 | 80,00 | 52,00 | 21,00
ermäßigt: € 89,00 | 67,00 | 42,00 | 16,00

Kantaten-Ring 2, 4, 7, 8 und 9
Kartenpreise: € 82,00 | 65,00 | 42,00 | 21,00
ermäßigt: € 72,00 | 55,00 | 36,00 | 16,00

Kantaten-Ring Plus
Kartenpreise: € 44,00 | 37,00
ermäßigt: € 38,00 | 32,00

Kantaten-Ring 3 (Motette)
Eintrittsprogramm: € 2,00

Kantaten-Ring 6 (Gottesdienst)
Eintritt frei

Kantaten-Ring-Gesamtpaket

Das Gesamtpaket für alle Konzerte 1 bis 10 beinhaltet einen Rabatt von 30 % gegenüber den Einzelpreisen.

PG          voll                       erm.

1              € 500,00           450,00

2             € 400,00           350,00

3             € 250,00            200,00

4             € 100,00            ——

Der Vorverkauf des Gesamtpakets läuft, Karten für die einzelnen Konzerte können ab dem Vorverkaufsstart des Bachfestes 2018 am 20. November 2017 erworben werden.

Bachfest Leipzig 2017 im Überblick

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Bachfest Leipzig 2017 –  »ein schön new Lied« – Musik und Reformation

Martin Luther stellte die Musik in eine Reihe mit der Theologie, erhob das deutschsprachige geistliche Lied zu einem festen Bestandteil des reformatorischen Programms und ließ seine Lieder Eingang in den Gottesdienst finden. Im 500. Jubiläumsjahr der Reformation bildet beim Bachfest Leipzig 2017 das Motto »ein schön new Lied« – Musik und Reformation das Zentrum des umfangreichen Konzert- und Veranstaltungsprogramms. Darüber hinaus erklingen weitere »schöne newe Lieder« aus vier Jahrhunderten an den Leipziger Originalschauplätzen, darunter Werke von Bachs Vorgängern, Zeitgenossen und Nachfolgern bis hin zu Felix Mendelssohn Bartholdy. Vom 9. bis 18. Juni finden 120 Veranstaltungen statt, viele davon an historischen Bach-Stätten wie der Thomas- und der Nikolaikirche Leipzig.

Über den Konfessionsgrenzen schwebt auch die Oper. Sie wurde als Gattung maßgeblich von Claudio Monteverdi definiert, dem zentralen Innovator der abendländischen Musik, dessen Geburtstag sich 2017 zum 450. Mal jährt. Sein »Orfeo« und die Erstaufführung der neuentdeckten ältesten erhaltenen deutschen Oper, »Pastorello musicale« von Johann Sebastiani, werden das Bachfest deshalb ebenfalls bereichern.

Internationale Gäste des Bachfestes Leipzig 2017 sind unter anderem Jordi Savall, La Capella Reial de Catalunya und Le Concert des Nations, Sir András Schiff, Eduardo López Banzo, Vozes del Ayre und Al Ayre Español, Concerto Melante, Joanne Lunn, Fredrik Malmberg und das Drottningholm Baroque Ensemble, Raphaël Pichon und das Ensemble Pygmalion, Hermann Max, Rheinische Kantorei und das Kleine Konzert sowie der Eric Ericson Chamber Choir.

Der Präsident des Bach-Archivs Leipzig Sir John Eliot Gardiner gastiert im Bachfest Leipzig 2017 an zwei Folgeabenden im Gewandhaus zu Leipzig. Am 10. Juni interpretiert er mit dem Monteverdi Choir und dem Gewandhausorchester unter anderem Felix Mendelssohn Bartholdys Reformationssinfonie (op. 107, MWV N 15), am 11. Juni sind Gardiner, der Monteverdi Choir und die English Baroque Soloists mit Reformationskantaten von Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach in Leipzigs renommiertem Konzerthaus zu erleben. Die Johannes-Passion erklingt in dieser Saison in der Interpretation des Thomanerchors Leipzig und des Freiburger Barockorchesters, die Leitung hat Thomaskantor Gotthold Schwarz. Der Dresdner Kammerchor und das Gewandhausorchester Leipzig gestalten unter der Leitung von Herbert Blomstedt die das Festival beschließende Messe in h-Moll (BWV 232) in der Thomaskirche.

Wissenschaftler des Bach-Archivs Leipzig und renommierte Gastreferenten begleiten das Festival mit Vorträgen und Konzerteinführungen zum Themenkreis Luther, Bach und Monteverdi. Erstmals werden die Konzertführungen auch parallel in englischer Sprache angeboten. Eine während des Festivalzeitraums gezeigte Kabinettausstellung im Bach-Museum Leipzig thematisiert »Glaubenswelten« in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Leipzig und geht Berührungspunkten Johann Sebastian Bachs mit unterschiedlichen Konfessionen nach.

Mit dem Bachfest ehrt die Stadt Leipzig jährlich im Juni den bedeutenden Thomaskantor Johann Sebastian Bach. Sie folgt damit einer Tradition der Bachpflege, die bereits durch Felix Mendelssohn Bartholdy begründet wurde. Privater Hauptförderer des Musikfestes ist die Sparkasse Leipzig.

www.bachfestleipzig.de

Bachfest 2017 – Programm 09.06. – 13.06.2017

Programm Bachfest Leipzig 2017

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Alle Veranstaltungen des Bachfest Leipzig 2017 (09.-18.06.2017) auf einem Blick. Informationen zum Bachfest erhalten Sie auch im THOMANER journal 02|2017

 

Freitag
09.06.2017

 17:00 Uhr No 1 Eröffnungskonzert
Thomaskirche

Thomasorganist Ullrich Böhme, Katja Stuber (Sopran), Marie-Claude Chappuis (Mezzosopran), Martin Petzold (Tenor), Henryk Böhm (Bass), Thomanerchor Leipzig, ThomasSchulChor, Michael Rietz (Einstudierung), Händelfestspielorchester Halle, Stefan Altner (Continuo-Orgel), Michaela Hasselt (Continuo-Cembalo), Leitung: Thomaskantor Gotthold Schwarz

 20:00 Uhr No 2 Bach trifft Sibelius
Markt
Die deutsch-finnische Chorakademie stellt sich vor und präsentiert a-capella-Werke aus dem Programm ihres Konzerts am Sonntag, 11.06.2017, 15.00 h, in der Thomaskirche.

  • M. Luther: Verleih uns Frieden gnädiglich
  • H. Schütz: Verleih uns Frieden genädiglich, SWV 372
  • H. Schütz: Gib unsern Fürsten und aller Obrigkeit, SWV 373
  • J. S. Bach: Komm, Jesu, komm, BWV 229
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, MWV B 53
  • J. Sibelius: Drömmarna (Träume)
  • J. Sibelius: Sydämeni laulu (Lied meines Herzens), op. 18 Nr. 6
  • J. Sibelius: Rakastava (Der Liebende), op. 14

Deutsch-finnische Chorakademie »b@ch für uns!«: Dominante, Kammerchor der Stadt Leipzig, Leitung: Daniel Reuss

 21:00 Uhr No 3 Bach Open Air
Markt
Cameron Carpenter (Orgel)
 21:30 Uhr No 4 Bach – Reflections in Jazz
Spizz
Mikhail Alperin (Klavier), Arkady Shilkloper (Waldhorn, Flügelhorn, Alphorn)

 

Samstag
10.06.2017

 09:30 Uhr No 5 Mette
Evangelisch Reformierte Kirche
Der Kantatenjahrgang 1724/25

  • J. S. Bach: Ein feste Burg ist unser Gott, BWV 720
  • H. Isaac: Kyrie, aus: Missa carminum
  • J. N. David: Nun bitten wir den heiligen Geist
  • J. Świder: Cantus Gloriosus
  • M. Praetorius: Nun bitten wir den heiligen Geist, aus: Musae Sioniae I
  • J. S. Bach: Gott ist unsre Zuversicht, BWV 197

Pastorin Elke Bucksch, Gesine Adler (Sopran), Susanne Langner (Alt), Stephan Heinemann (Bass), Kantorei der Ev. Reformierten Kirche zu Leipzig, Orchester am Fürstenhof, Thomas Fleck (Konzertmeister), Leitung: Christiane Bräutigam (Orgel)

 11:00 Uhr No 6 Lieder, die die Welt verändern?
Zeitgeschichtliches Forum
Podiumsdiskussion: »Ein feste Burg ist unser Gott« eine Hymne der Reformation, die bis heute zum Standardliedrepertoire evangelischer Gottesdienste gehört. Aber nicht nur die Reformation hatte ihre Lieder, jede gesellschaftliche oder politische Bewegung hatte und hat ihre Hymnen. Nahezu jedes Land fasst sein nationales Selbstverständnis in ein Lied, in eine Hymne, die symbolisch für Zusammengehörigkeit, Einigkeit nach innen, aber auch Abgrenzung nach außen steht.
Die Wirkung von Musik auf unsere Seele und unseren Körper ist sicher unbestritten, inzwischen ist sie auch in vielen Teilen erforscht. Was aber ist das Besondere am Lied? An der Einzigartigkeit der Verbindung von Melodie, Rhythmus, Harmonie und Text? Können Lieder wirklich die Welt verändern oder helfen sie nur denen, die die Welt verändern wollen? Kann ein Lied uns Menschen von etwas überzeugen, agitieren oder uns sogar soweit beeinflussen, dass wir Dinge tun, die wir gar nicht wollen? Was fasziniert uns Menschen an Liedern, am Singen und was unterscheidet ein Lied von einem Gedicht?Judith Holofernes, Hans-Eckardt Wenzel, Michael Custodis, Reinhard Bärenz (Moderation)
 11:30 Uhr No 7 Ausgezeichnet
Alte Börse

  • J. Vierdanck: Kompt her, höret zu
  • H. Schütz: Singet dem Herren ein neues Lied, SWV 342
  • C. Bernhard: Aus der Tiefe ruf ich, Herr, zu dir
  • J. P. Krieger: Herr, auf dich trau ich
  • J. Theile: Gott, hilf mir
  • J. S. Bach: Meine Seele wartet, aus: Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir, BWV 131
  • G. P. Telemann: Sonate F-Dur, TWV 42: F2
  • A. Hammerschmidt: Sei nun wieder zufrieden
  • N. Bruhns: Jauchzet dem Herren alle Welt

Raphael Höhn (Tenor − 2. Preis beim Internationalen Bach-Wettbewerb Leipzig 2016), CONTINUUM

12:00 Uhr No 8 Bach unterwegs
ab Thomaskirche
Konzertfahrt nach Dieskau und Lochau: Schloss, Park, Kirche – Traumreise ins Grüne

  • H. Schütz: Verleih uns Frieden genädiglich, SWV 372
  • S. Scheidt: Benedicamus Domino, SSWV 259
  • H. Distler: O Gott in deiner Majestät, op. 12 Nr. 3
  • S. Scheidt: Herr, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Nam, SSWV 82
  • G. P. Telemann: Halt, was du hast, TWV 8: 9
  • S. Scheidt: Ein feste Burg ist unser Gott, SSWV 16
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Mitten wir im Leben sind, op. 23 Nr. 3, MWV B 21
  • S. Scheidt: Jauchzet Gott, alle Land, SSWV 249
  • J. Brahms: Es ist das Heil uns kommen her, op. 29 Nr. 1
  • S. Scheidt: Tulerunt Dominum meum – Cum ergo fleret, SSWV 20 und 21
  • K. Thomas: Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort, op. 25 Nr. 13
  • S. Scheidt: Lobet den Herren, alle Heiden, SSWV 332
  • H. Schütz: Gib unsern Fürsten und aller Obrigkeit, SWV 373

Hallenser Madrigalisten, Felix Görg (Violone), Bernhard Prokein (Orgel), Leitung: Clemens Flämig

15:00 Uhr No 9 Motette
Thomaskirche

Pfarrerin Britta Taddiken, Markus Malmgren (Orgel), Susanne Langner (Alt), Daniel Johannsen (Tenor), Tuomas Pursio (Bariton), Cantores Minores, Mendelssohn Kammerorchester Leipzig, Leitung: Hannu Norjanen

15:00 Uhr No 10 Bach Open Air
Markt
15.00 Uhr: MDR Kinderchor15.20 Uhr: KammerChor der Thomasschule Leipzig15.40 Uhr: Mädchenchor der Stadt Leipzig (Schola Cantorum)16.00 Uhr: Kinderchor der Oper Leipzig, Jugendmusiziergruppe »Michael Praetorius«16.20 Uhr: Gemeinsames Singen aller Chöre
15:00 Uhr No 11 Führung auf Deutsch
Bach-MuseumRundgang durch die Dauerausstellung
16:00 Uhr No 12 Guided tour in English
Bach-Museum
16:00 Uhr No 13 Spielplatz Schumann-Haus: Märchenhaft
Schumann-Haus
b@ch für unsKinder der freien Grundschule Clara Schumann schöpfen aus dem Reichtum unseres Märchenschatzes und zeigen ein Bühnenstück mit viel Musik für alle Leute ab 6 Jahren.
Uta Zimmermann (Konzeption, Einstudierung des Bühnenstücks), Leitung: Anja Kleinmichel
16:30 Uhr No 125 Vorstellung des Leipziger »Kantaten-Rings« 2018
Bach-Museum, SommersaalDer Präsident des Bach-Archivs, Sir John Eliot Gardiner, und der Dramaturg des Bachfestes, Dr. Michael Maul, stellt den Leipziger »Kantaten-Ring« 2018 vor.
16:30 Uhr No 126 Finnland100
Thomaskirche

Cantores Minores, Leitung: Hannu Norjanen

17:00 Uhr No 14 Orgelsymphonie
Nikolaikirche

  • F. Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 d-Moll, op. 107, MWV N 15, (Reformationssinfonie)
  • C. Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll, op. 78
  • J. S. Bach: Passacaglia c-Moll, BWV 582

Matthias Eisenberg (Orgel), Festivalorchester Leipzig, Leitung: Nikolaikantor Jürgen Wolf

20:00 Uhr No 15 Festliche Messen
Thomaskirche
Der Kantatenjahrgang 1724/25

  • J. S. Bach: Messe A-Dur, BWV 234
  • J. S. Bach: Kyrie eleison – Christe, du Lamm Gottes, BWV 233a
  • J. S. Bach: Meine Seel erhebt den Herren, BWV 10
  • J. S. Bach: Messe G-Dur, BWV 236

Maria Keohane (Sopran), Daniel Carlsson (Altus), Thomas Volle (Tenor), Jakob Högström (Bass), Eric Ericson Chamber Choir, Drottningholm Baroque Ensemble, Leitung: Fredrik Malmberg

20:00 Uhr No 16 Großes Concert
Gewandhaus, Großer Saal

  • O. Nicolai: Kirchliche Fest-Ouvertüre »Ein feste Burg ist unser Gott«, op. 31
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Warum toben die Heiden, op. 78 Nr. 1, MWV B 41
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Richte mich, Gott, op. 78 Nr. 2, MWV B 46
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Mein Gott, warum hast du mich verlassen, op. 78 Nr. 3, MWV B 51
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Verleih uns Frieden gnädiglich, MWV A 11
  • R. Wagner: Vorspiel zu »Parsifal«
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 d-Moll, op. 107, MWV N 15, (Reformationssinfonie)
  • J. Brahms: Geistliches Lied, op. 30

Solisten, Monteverdi Choir, GewandhausChor, Gewandhausorchester Leipzig, Leitung: Sir John Eliot Gardiner

20:00 Uhr No 17 Bach Open Air
Markt
Ich bin süchtig nach Bach, ich brauche mein tägliches Quantum von seiner Musik. – Iiro RantalaDu kannst nicht Jazz spielen, ohne auch Bach zu spielen. – Joshua RedmanDuo Rantala & Wakenius: Iiro Rantala (Piano), Ulf Wakenius (Guitar) • Joshua Redman Trio: Joshua Redman (Saxophon), Reuben Rogers (Bass), Greg Hutchinson (Drums)
22:30 Uhr No 18 Nachtmusik
Nikolaikirche
Verleih uns Frieden – Da pacem
Es erklingen fünf Gregorianische Hymnen im Original und in Übertragung von Martin Luther sowie darauf fußende Motetten der Reformations-(und Gegenreformations-)Zeit sowie Choräle von Bach.
amarcord

 

Sonntag
11.06.2017
09:30 Uhr No 19 Gottesdienst
Nikolaikirche

  • C. Monteverdi: Laudate Dominum in sanctis eius, SV 287
  • J. S. Bach: Wer mich liebet, der wird mein Wort halten, BWV 59
  • J. Rosenmüller: O felicissimus paradysi aspectus
  • C. W. Druckenmüller: Chaconne D-Dur
  • C. W. Druckenmüller: Allegro, aus: Konzert D-Dur

Pfarrer Bernhard Stief, Schwester Maria Wolfsberger (Orgel), Marie Friederike Schöder (Sopran), Taryn Knerr (Sopran), Daniel Blumenschein (Bass), Capella St. Nicolai, Festivalorchester Leipzig, Leitung: Nikolaikantor Jürgen Wolf

10:00 Uhr No 20 Gottesdienst
Markt

Pfarrer Martin Hundertmark, Cody Bowers (Countertenor), Tony Boutté (Tenor), Aaron Harp (Bass), Bach Choir Houston, Leipziger Barockorchester, Posaunenchor der Thomaskirche (Leitung: Jürgen Hartmann), Leitung: Rick Erickson

11:00 Uhr No 21 Gottesdienst
Katholische Propsteikirche

Propst Gregor Giele, Christian Groß, Solisten der HMT Leipzig, Coro Piccolo, Orchester aus Studierenden der HMT Leipzig, Leitung: Propsteikantor Stephan Rommelspacher

11:00 Uhr No 22 Matineekonzert
Gewandhaus, Großer Saal

  • J. S. Bach: Chaconne d-Moll, aus: Partita d-Moll, BWV 1004, eingerichtet für Orchester von Arman Tigranyan
  • M. Richter: »Exiles«
  • S. Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll, op. 27

MDR Sinfonieorchester, Leitung: Kristjan Järvi

11:15 Uhr No 23 Universitätsgottesdienst
Nikolaikirche

Erster Universitätsprediger Prof. Dr. Peter Zimmerling (Predigt), Maria Küstner (Sopran), Klaudia Zeiner (Alt), Martin Petzold (Tenor), Philipp Goldmann (Bass), Leipziger Universitätschor, Pauliner Barockensemble, Leitung: Universitätsmusikdirektor David Timm (Orgel)

11:30 Uhr No 24 Ausgezeichnet
Alte Börse

  • J. S. Bach: Sonate e-Moll, BWV 1023
  • G. P. Telemann: Fantasia c-Moll, TWV 40: 26
  • J. S. Bach: Wer nur den lieben Gott lässt walten, BWV 647
  • J. S. Bach: Ach bleib bei uns, Herr Jesu Christ, BWV 649
  • J. S. Bach: Sonate g-Moll, BWV 1029
  • G. P. Telemann: Fantasia e-Moll, TWV 40: 28
  • J. S. Bach: Trio A-Dur, BWV 1025
  • J. S. Bach: Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 645
  • C. P. E. Bach: Sonate g-Moll, Wq 88 (H 510)

Teodoro Baù (Viola da gamba − 1. Preis beim Internationalen Viola da gamba-Wettbewerb Bach-Abel Köthen 2015), Jean-Christophe Dijoux (Cembalo)

15:00 Uhr No 25 Bach trifft Sibelius
Thomaskirche

  • H. Schütz: Verleih uns Frieden genädiglich, SWV 372
  • H. Schütz: Gib unsern Fürsten und aller Obrigkeit, SWV 373
  • J. S. Bach: Komm, Jesu, komm, BWV 229
  • J. S. Bach: Der Gerechte kommt um, BWV deest
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, MWV B 53
  • J. Sibelius: Sydämeni laulu (Lied meines Herzens), op. 18 Nr. 6
  • J. Sibelius: Rakastava (Der Liebende), op. 14
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Verleih uns Frieden gnädiglich, MWV A 11
  • J. Haydn: Die Schöpfung (Teil I), Hob. XXI: 2/1

Gesine Adler (Sopran), Wolfram Lattke (Tenor), Tobias Berndt (Bariton) • Deutsch-finnische Chorakademie »b@ch für uns!«: Dominante, Kammerchor der Stadt Leipzig, Mendelssohn Kammerorchester Leipzig, Leitung: Daniel Reuss

15:00 Uhr No 26 Führung auf Deutsch
Bach-Museum
Rundgang durch die Dauerausstellung
15:00 Uhr No 124 Bach Open Air
Markt
Lassen Sie sich von der MSL BIGBAND verführen – zu einer Reise durch die Welt der Geschichte des Jazz!Erleben Sie stilecht die glorreiche Ära des Swing, fühlen Sie die Funk-Rhythmen der 70er und genießen Sie das Pop-Fieber mit Hits aus den 80er Jahren! Unter der Leitung des Leipziger Jazz-Trompeters Hubertus Böhm wurde die MSL BIGBAND 1996 an der Musikschule Leipzig »Johann Sebastian Bach« gegründet. Seitdem feiert die MSL BIGBAND mit ihrem vielseitigen Repertoire und ihrer erfrischenden Spielfreude zahlreiche Publikumserfolge über die sächsischen Landesgrenzen hinaus.MSL BigBand, Leitung: Hubertus Böhm
16:00 Uhr No 27 Guided tour in English
Bach-Museum
Deutsche Führung: siehe No 26
17:00 Uhr No 28 Luther-Choräle in Kantaten
Nikolaikirche
Der Kantatenjahrgang 1724/25

Joanne Lunn (Sopran), Emilie Renard (Alt), Thomas Hobbs (Tenor), Matthew Brook (Bass), Dunedin Consort, Leitung: John Butt (Cembalo)

Produkte zum Reformationsjubiläum beim KulturShop Leipzig

18:00 Uhr No 29 Abendgottesdienst
Thomaskirche

Blockflötenensemble an der Thomaskirche, Leitung: Marie-Kristin Kaiser

19:00 Uhr No 122 Bach Open Air
Markt
Raphaël Marionneau (DJ)
20:00 Uhr No 30 Reformationskantaten

Gewandhaus, Großer Saal

  • H. Schütz: Nun lob, mein Seel, den Herren, SWV 41
  • H. Schütz: Nicht uns, Herr, sondern deinem Namen gib Ehre, SWV 43
  • H. Schütz: Danket dem Herren, denn er ist freundlich, SWV 45
  • J. S. Bach: Gott der Herr ist Sonn und Schild, BWV 79
  • J. S. Bach: Ein feste Burg ist unser Gott, BWV 80
  • J. S. Bach: Nun danket alle Gott, BWV 192

Miriam Allan (Sopran), Amy Carson (Sopran), Reginald Mobley (Altus), Hugo Hymas (Tenor), Robert Davies (Bariton), Monteverdi Choir, English Baroque Soloists, Leitung: Sir John Eliot Gardiner

20:00 Uhr No 31 Echt Telemann
Peterskirche
Der Kantatenjahrgang 1724/25

  • J. S. Bach/G. P. Telemann: Jauchzet dem Herrn, alle Welt, BWV Anh. III 160
  • G. P. Telemann: Magnificat C-Dur, TWV 9: 17
  • J. S. Bach: Am Abend aber desselbigen Sabbats, BWV 42
  • G. P. Telemann: Gott der Hoffnung erfülle euch, TWV 1: 634 (früher BWV 218)
  • G. P. Telemann: Siehe, es hat überwunden der Löwe, TWV 1: 1328 (früher BWV 219)
  • G. P. Telemann: Der Herr ist König, TWV deest (BWV deest)

Julia Sophie Wagner (Sopran), Annette Markert (Alt), Stephan Scherpe (Tenor), Dirk Schmidt (Bass), Lars Conrad (Bass), Sächsischer Kammerchor, ThomanerNachwuchsChor, KammerChor der Anna-Magdalena-Bach-Schule, Leipziger Barockorchester, Leitung: Fabian Enders

21:00 Uhr

 

No 32 Bach Open Air
Markt
Nighthawks: Ryan Carniaux (Trompete), Jürgen Dahmen (Keyboards), Jörg Lehnardt (E-Gitarre), Dal Martino (Bass), Thomas Alkier (Schlagzeug)

 

Montag
12.06.2017
09:30 Uhr No 33 Mette
Lutherkirche

  • J. van Eyck: Batali
  • T. Susato: Pavan »La Battaglia«
  • G. Gabrieli: Jubilate Deo – Anonymus (14. Jahrhundert): O lencze gut, des yores tures
  • Anonymus (14. Jahrhundert): Verbum patris hodie, aus: Codex Magliabecchiano II
  • G. P. Telemann: Sollt ich meinem Gott nicht singen
  • G. P. Telemann: Jauchzet, ihr Himmel, aus der gleichnamigen Kantate, TWV 1: 957
  • G. P. Telemann: Demnach mögen andre weiden
  • G. G. Gastoldi: A lieta vita
  • J. Walter: Ein feste Burg ist unser Gott – B. Resinarius: Verleih uns Frieden gnädiglich
  • M. Praetorius: Jubilieret fröhlich und mit Schall

Pfarrerin Jutta Michael, Kinderchor der Oper Leipzig, Jugendmusiziergruppe »Michael Praetorius«, Leitung: Sophie Bauer, , Leitung: Sylvia Hartig

09:30 Uhr No 34 Bach unterwegs
ab Thomaskirche
Orgelfahrt nach Großpötzschau und Borna: Orgeln, Kirchen, Tagebau – dem Abriss entronnen

  • D. Buxtehude: Toccata d-Moll, BuxWv 155
  • J. S. Bach: Allein Gott in der Höh sei Ehr, BWV 675
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Sonate A-Dur, op. 65 Nr. 3, MWV W 58
  • F.-C.-T. Dubois: Marcietta
  • J. S. Bach: Passacaglia c-Moll, BWV 582
  • J. S. Bach: Präludium d-Moll, BWV 539/1
  • J. A. Reincken: Toccata G-Dur
  • D. Buxtehude: Auf meinen lieben Gott, BuxWV 179
  • E. Pepping: Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort
  • J. S. Bach: Fuge c-Moll, BWV 575
  • J. Pachelbel: Präludium in d
  • S. Schmidt: Passacaglia
  • Anonymus: Fantasie und Fuge a-Moll

Jihoon Song, Jens Staude

10:30 Uhr No 35 forum-thomanum-Tag
forum thomanum
10.30 h Campus : Führungen über den Bildungscampus forum thomanum (Treffpunkt vor der Lutherkirche) · 12.15 h Hort: »Hört, wie die Brunnen rauschen« – Kompositionen der Teilnehmer der Werkstatt »Musik selbst erfinden 2017« · 13.00 h Grundschule und Hort: Führungen durch Grundschule und Hort forum thomanum (Beginn im Lore-Kirchhoff-Saal/Hort) · 14.00 h Notenbogen: Führung auf dem Leipziger Notenbogen durch den Notenspur-Verein (Treffpunkt im forum thomanum Café, Dauer: ca. 2 Stunden) · 14.00 h Alumnat: Führung durch das Alumnat des Thomanerchores (Treffpunkt und Tickets im forum thomanum Café) · 15.00 h Lutherkirche: »Lobe den Herrn, meine Seele« – Aufführungen von Kindern der bbw kita forum thomanum, der Grundschule forum thomanum, des ThomanerNachwuchsChores und des Kammerchores der Anna-Magdalena-Bach-Schule · 16.00 h Start: Lutherkirche – Ende: Alumnat: thomaner avantgarde: parcours miniature – Klänge des 20. und 21. Jahrhunderts (Leitung: Simone Weißenfels) · 17.00 h Hort: Vortrag von Prof. Michael Fuchs – Wechselwirkungen zwischen Kinder- und Erwachsenenstimmen aus stimmärztlicher Sicht (musikalisch illustriert durch Schüler der 4. Klasse und Eltern)
11:30 Uhr No 36 Vortrag
Zeitgeschichtliches Forum
»Die Wittenbergisch Nachtigall« – Martin Luther und seine Lieder. Vortrag von Prof. Dr. Martin Rößler (Tübingen) mit musikalischen Beispielen, vorgetragen von Mitgliedern des Kammerchores L’homme d’or unter der Leitung von Philipp Goldmann
15:00 Uhr No 37 Führung auf Deutsch
Bach-Museum
Rundgang durch die Dauerausstellung
16:00 Uhr No 38 Guided tour in English
Bach-Museum
17:00 Uhr No 39 Friedensgebet
Nikolaikirche
Das Friedensgebet wird gestaltet vom armenischen Studentenkreis Leipzig.

  • M. Luther: Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist
  • O. Gjeilo: Shimmering (Ave Generosa)
  • P. Heller: Wir glauben all an einen Gott
  • Ē. Ešenvalds: O salutaris hostia
  • Komitas Vardapet: Vard, qezi chem siri
  • Komitas Vardapet: Erknk‘i astgher (Sterne des Himmels)
  • Komitas Vardapet: Nanik, nananik
  • K. Nystedt: I am my brother’s keeper
  • G. Meyer: Verleih uns Frieden gnädiglich
  • A. Pärt: Pari intervallo

Sjaella

17:00 Uhr No 40 Symposium
Alte Nikolaischule, Aula
»… schöne Italienische Musicalische Kunststücke auf den teutschen Boden gebracht« – Rosenmüller 400
Vorträge von Markus Berger, Prof. Dr. Peter Wollny und PD Dr. Michael Maul
18:00 Uhr No 41 forum-thomanum-Konzert
Lutherkirche
Hausmusik und gemeinsames Singen
Chöre des forum thomanum · Thomaneranwärter der 3. Klassen · Leitung des gemeinsamen Singens: Matthias Schubotz
20:00 Uhr No 42 Rosenmüller 400
Nikolaikirche
»viel schöne Italienische Musicalische Kunststücke uf den teutschen Boden« – Festkonzert zum 400. Geburtstag Johann Rosenmüllers

  • J. Rosenmüller: Nun gibest du, Gott, einen gnädigen Regen
  • J. Rosenmüller: Christus ist mein Leben
  • J. Rosenmüller: Suite, Sätze 40 bis 44, aus: Studenten-Music (Leipzig 1654)
  • J. Rosenmüller: Seine Jünger kamen des Nachts und stahlen ihn
  • J. Rosenmüller: Die Gnade unsers Herren Jesu Christi
  • J. Rosenmüller: Nun danket alle Gott
  • J. Rosenmüller: Fürchte dich nicht
  • J. Rosenmüller: Sonata Nr. 12 à 5 in d
  • J. Rosenmüller: Welt, ade! ich bin dein müde
  • J. Rosenmüller: Laudate Dominum omnes gentes

Monika Mauch (Sopran), Viola Blache (Sopran), David Erler (Altus), Tobias Hunger (Tenor), Florian Sievers (Tenor), Felix Schwandtke (Bass), Ensemble 1684, Leitung: Gregor Meyer

20:00 Uhr No 43 Fantasien und Madrigale
GRASSI Museum für Angewandte Kunst

  • A. Schönberg: Phantasy, op. 47
  • L. Spinner: Fantasie, op. 9
  • S. Schleiermacher: Telemanns Phantasien (Uraufführung)
  • G. P. Telemann: Fantasie Es-Dur, TWV 40: 20
  • W. Rihm: Phantom und Eskapade

Dorothea Vogel (Barockvioline), Andreas Seidel (Violine), Steffen Schleiermacher (Klavier, Moderation)

 

Dienstag
13.06.2017
09:00 Uhr No 121 »Zwergenkonzert im Bachfest«
Alte Börse
b@ch für uns
»Klangzauberei«

  • F. Mendelssohn Bartholdy: Andres Maienlied, op. 8 Nr. 8, MWV K 33
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Sei stille dem Herrn, aus: Elias, op. 70, MWV A 25
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Molto allegro agitato, aus: Klaviertrio d-Moll, op. 49, MWV Q 29
  • C. F. Zelter: Der Kuckuck und der Esel

Lena Wunder (Moderation, Gesang) • Mitglieder des Gewandhausorchesters: Tristan Thery (Violine), Nicolas Defranoux (Violoncello), Walter Zoller (Klavier)

09:30 Uhr No 44 Mette
Michaeliskirche
Freude an Gott

  • W. Fabricius: Jauchzet, ihr Himmel, freue dich, Erde
  • H. Schütz: Erbarm dich mein, o Herre Gott, SWV 447
  • H. Schütz: Lobet den Herrn in seinem Heiligtum, SWV 350
  • J. H. Schein: Singet dem Herrn ein neues Lied
  • J. H. Schein: Ach Herr, ach meiner schone
  • J. H. Schein: Ich freue mich im Herren
  • H. Schütz: Es steh Gott auf, SWV 356
  • M. Praetorius: Verleih uns Frieden gnädiglich

Pfarrerin Antje Stüfen, Ensemble der Fachrichtung Alte Musik der HMT Leipzig, Leitung: Gundula Anders, , Leitung: Susanne Scholz

09:30 Uhr No 45 Bach unterwegs
ab Thomaskirche
Orgelfahrt in die Lutherstadt Eisleben – Auf dem Weg zu Luther

  • Anonymus: Herr Christ, der einig Gottessohn, BWV Anh. 77
  • J. S. Bach: Präludium und Fuge h-Moll, BWV 544
  • J. S. Bach: Gott hat alles wohl gemacht, aus: Geist und Seele wird verwirret, BWV 35
  • F. Mendelssohn Bartholdy: Sonate d-Moll, op. 65 Nr. 6, MWV W 61
  • E. Schneider: Nun komm, der Heiden Heiland
  • E. Schneider: Komm, Gott Schöpfer, heiliger Geist
  • E. Schneider: Komm, heiliger Geist, Herre Gott
  • E. Schneider: Aus tiefer Not schrei ich zu dir
  • A. Guilmant: Sonate c-Moll, op. 56

Thomas Ennenbach

11:30 Uhr No 46 Vortrag
Zeitgeschichtliches Forum
Monteverdi und die Gegenreformation – Vortrag von Prof. Dr. Silke Leopold (Heidelberg)
15:00 Uhr No 47 Führung auf Deutsch
Bach-Museum
Rundgang durch die Dauerausstellung
16:00 Uhr No 48 Guided tour in English
Bach-Museum
17:00 Uhr No 49 Orgelmusik
Katholische Propsteikirche

  • J. S. Bach: Präludium und Fuge D-Dur, BWV 532
  • C. Schumann: Fantasie und Fuge über »Eine feste Burg«, op. 10
  • C. M. Widor: Aria – Marche du Veilleur de nuit (Wachet auf, ruft uns die Stimme), aus: Bach’s Memento. 6 Pièces pour Orgue
  • J. S. Bach: Chaconne d-Moll, aus: Partita d-Moll, BWV 1004

Markus Eichenlaub

17:00 Uhr No 50 Bach automatisch
GRASSI Museum für Musikinstrumente
Musik von J. S. Bach und seinen Zeitgenossen auf Lochplatten und perforierten Papierstreifen. Gesprächskonzert mit Vorführung historischer Musikautomaten
Dr. Birgit Heise
18:30 Uhr No 51 Bach – Reflections in Jazz
Zoo, Haupteingang
»Liberetto«
18.30 h: Führung durch den Zoo
19.30 h: Tour-Ende an der Kiwara-Lodge
20.30 h: Jazzkonzert in der Kiwara-Lodge (im Freien, aber überdacht)
Lars Danielsson (Kontrabass, Violoncello), Grégory Privat (Piano), John Parricelli (Gitarre), Robert Ikiz (Schlagzeug)
20:00 Uhr No 52 Monteverdi 450
Gewandhaus, Großer Saal
C. Monteverdi: L’Orfeo, SV 318Marc Mauillon (Bariton − Orfeo), Lucía Martín-Cartón (Sopran − Euridice, La Musica), Sara Mingardo (Mezzosopran − Messaggiera), Marianne Beate Kielland (Mezzosopran − Speranza), Antonio Abete (Bass − Caronte, Plutone), Adriana Fernández (Sopran − Proserpina), Fulvio Bettini (Tenor − Apollo), Lise Viricel (Sopran − Ninfa), Lluís Vilamajó (Tenor − Pastore I, Spirito II), David Sagastume (Countertenor − Pastore II, Spirito IV), Nicholas Mulroy (Tenor − Pastore III, Eco, Spirito I), Iván García (Bass − Pastore IV, Spirito III), La Capella Reial de Catalunya, Le Concert des Nations, Leitung: Jordi Savall
20:00 Uhr No 53 Orgelkonzert
Thomaskirche

  • H. Buchner: Sancti Spiritus assit nobis gratia
  • E. N. Ammerbach: Passametzo Itali
  • J. Walter: Ein feste Burg ist unser Gott
  • J. S. Bach: Wir glauben all an einen Gott, BWV 1098
  • J. Walter: Wir glauben all an einen Gott
  • J. S. Bach: Vater unser im Himmelreich, BWV 737
  • J. H. Schein: Vater unser im Himmelreich
  • J. S. Bach: Trio super: Herr Jesu Christ, dich zu uns wend, BWV 655a
  • J. S. Bach: Herr Jesu Christ, dich zu uns wend, BWV 726
  • J. S. Bach: Passacaglia c-Moll, BWV 582 und weitere Choralsätze von J. S. Bach

Daniel Beilschmidt (Orgel), Ensemble Thios Omilos

20:00 Uhr No 54 Fantasien und Madrigale
GRASSI Museum für Angewandte Kunst

  • G. Crumb: Madrigals, Book I
  • K. Müller: Madrigal (Uraufführung)
  • G. Crumb: Madrigals, Book II
  • G. Crumb: Madrigals, Book III
  • C. Monteverdi: Era l’anima mia, SV 96 (Uraufführung der Bearbeitung von Steffen Schleiermacher)
  • G. Crumb: Madrigals, Book IV

Olivia Stahn (Sopran), Ensemble Avantgarde, Leitung: Steffen Schleiermacher (Klavier, Moderation)

Programm Leipziger Stadtfest

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Alle Veranstaltungen zum Leipziger Stadtfest vom 02.06. – 04.06.2017 auf dem Leuschnerplatz, Marktplatz, Augustusplatz und dem Nikolaikirchhof:

Freitag 02.06. Augustusplatz Leuschnerplatz Markt Nikolaikirchhof
19:00 – 20:00

Koby Funk

19:00 – 21:00

The Firebirds

18:00 – 19:00

Tetrête

13:00 – 18: 00

John und Dominik Barden

20:00 – 20:45

Madstep

21:30 – 23:00

Four Roses

19:30 – 20:15

BiBa und die Butzemänner

19:00 – 23:00

Party mit Nobody Knows – Fun Folk, Polka und mehr

20:45 – 22:45

David K.

20:30 – 22:00

Stereoact

22:15 – 23:00

Madstep

22:15 – 23:00

BiBa und die Butzemänner

 

Samstag 03.06. Augustusplatz Leuschnerplatz Markt Nikolaikirchhof
13:30 – 14:30

Musikschule Leipzig – Akkordeonorchester

13:00 – 14:00

LE Dance Factory

13:00 – 13:40

Kinderprogramm Fräulein Hatschi

11:00 – 18:00

Tus Nua

14:30 – 16:00

PEACEMAN & the Gang

15:00 – 16:00

The Smokkings

14:15 – 15:15

Modern Music School

19:00 – 23:00

Barden Family & Friends

16:30 – 18:00

MSL BIG BAND

17:00 – 18:30

Telleen & die Partypolice Part I

15:15 – 15:55

Kinderprogramm Fräulein Hatschi

18:30 – 19:00

Musikschule Leipzig – Tanzensemble

18:45 – 19:45

Lena – Nena Double

16:00 – 17:00

Tanzschule Thalheim

20:00 – 23:00

Jugendsinfonieorchester

20:00 – 21:00

Markus

18:30 – 20:30

U2 Tribute – Achtung Babies

21:15 – 22:45

Telleen & die Partypolice Part II

21:00 – 23:00

Elephunk – Black Eyed Peas Tribute

 

Sonntag 04.06. Augustusplatz Leuschnerplatz Markt Nikolaikirchhof
12:00 – 19:00

Sporttag

13:00 – 13:30

Tanzprogramm Kindervereinigung e.V.

13:00 – 14:30

Frischluftprojekt

11:00 – 18:00

John und Dominic Barden

12.00 – 14.00

Mitmachaktion “Leipziger stoßen Kugeln”

13:30 – 14:15

Kinderprogramm Baba Jaga ist dagegen

14:45 – 15:15

LE Dance Factory

19:00 – 23:00

Tus Nua

15.00 – 16.00

Sporttag LE Athletics by David Storl – Kugelstoßmeeting

15:00 – 16:00

Andy – One Man One Voice

15:30 – 16:30

academixer

20:30 – 22:30

Musikalische Komödie

16:00 – 16:30

Street Diamonds

16:45 – 17:45

Tanzschule Jörgens

17:00 – 17:45

Jan Robel

19:00 – 20:30

Steffen Lukas & das Plattenbauorchester

18:15 – 19:00

Joey Gabalögl – Die Andreas Gabalier Double Show

20:45 – 21:25

DJ Warm Up

19:30 – 21:00

El Paniko – Udo Lindenberg Coverband

21:30 – 23:00

Topic

21:30 – 23:00

Jasmin Graf & Band

 

Mehr zum Stadtfest Leipzig 2017

 

Leipzig Souvenirs gibt’s hier beim KulturShop: Leipzig Tasse, Leipzig Beutel oder Postkarten

Kirchentag auf dem Weg in Leipzig – Veranstaltungen im Überblick

Eingetragen bei: Leipzig NEWS | 0

Im Rahmen von 500 Jahre Reformation – Deutscher Evangelischer Kirchentag 2017 finden vom 25.05.2017 bis 28.05.2017 verschiedene Veranstaltungen statt.
Eine Übersicht über die verschiedenen Events finden Sie hier:

 

Donnerstag, 25.05.2017 09.00-22.00 Kongresshalle am Zoo, EG, Foyer Nord,
Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig
Gesichter der Reformation
09.30-17.00 Liebfrauenkirche, Karl-Heine-Str. 110, Leipzig Ströme lebendigen Wassers
Ökumenischer Pilgergottesdienst
10.00-11.30 Bethanienkirche, Jugendraum, Stieglitzstr. 42 Schöpfung als Spiegel der Seele
10.00-16.00 S-Bahnhof Taucha, Bahnhofstr. 1a, Taucha Geschichte(n) am Wasser
Durch die Zeiten mit dem Rad (von Taucha bis Schönefeld)
10.00-17.00 Moritzbastei, Ratstonne, Universitätsstr. 9, Leipzig Mitmachangebot: Wie zu Gutenbergs Zeiten
Offene Schreib-, Setz- und Druckwerkstatt
10.00-17.00 Torhaus Dölitz, Helenenstr. 24, Leipzig Schaufenster Glaube
10.00-18.00 Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6, Leipzig Bildwechsel
10.00-18.00 Gedenkstätte Museum in der “Runden Ecke”,
Dittrichring 24, Leipzig
Kirchentage in Leipzig 1954, 1978 und 1989
10.00-18.00 Bach-Museum, Thomaskirchhof 15-16, Leipzig Glaubenswelten
Konfessionen im Leipzig der Bach-Zeit
10.00-18.00 Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Deutsche Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1, Leipzig Sensation – Propaganda – Widerstand
500 Jahre Flugblatt: von Luther bis heute
10.00-20.00 Neues Rathaus, 2. OG, Obere Wandelhalle,
Martin-Luther-Ring 4-6, Leipzig
Bewegte Reformation
11.00–13.00 Kongresshalle am Zoo, 1. OG, Goethe-Saal, Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig Kompositionswerkstatt – Teil 1
Präsentation und Diskussion
11.00-17.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Exhibition in Progress
Hexenverfolgung in der Zeit der Reformation
11.00-17.00 Museum für Druckkunst, Nonnenstr. 38, Leipzig Luther – Leipzig – Letterpress!
Martin Luther macht Druck
13.00-14.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Exhibition in Progress
Hexenverfolgung in der Zeit der Reformation
13.30-14.00 Kirche Hohen Thekla, Neutzscher Straße/An den Pferdnerkabeln, Leipzig Geschichte(n) am Wasser – Mittagsandacht
14.30-16.00 Gedächtniskirche Schönefeld, Ossietzkystr. 39, Leipzig Geschichte(n) am Wasser – Ausklang
20.00-22.00 Gedenkstätte Museum in der “Runden Ecke”,
Dittrichring 24, Leipzig
Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit – ein Grundrecht, das für alle gilt?

 

Geschenk zum Thema Luther und Reformation? Wie wäre es mit einer Luthertasse und dem Reformationskaffee?

Freitag, 26.05.2017 09.00-22.00 Kongresshalle am Zoo, EG, Foyer Nord,
Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig
Gesichter der Reformation
10.00-18.00 Markkleeberger See, vor dem Strandcafé,
Seepromenade 2, Markkleeberg
Wasserwege des Südens entdecken
Pilgerwanderung durch Stadtraum und Natur
10.00-20.00 Helmholtzschule, Bootsanlegestelle,
Helmholtzstr. 6, Leipzig
Mitmachangebot: Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Paddelboot
10.00-20.00 Stadthafen, Schreberstr. 20, Leipzig Mitmachangebot: Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Paddelboot
10.00-20.00 Helmholtzschule, Bootsanlegestelle,
Helmholtzstr. 6, Leipzig
Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Motorboot
Kunst, Musik und Spiritualität unter freiem Himmel
10.00-20.00 Stadthafen, Schreberstr. 20, Leipzig Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Motorboot
10.00-17.00 Moritzbastei, Ratstonne, Universitätsstr. 9, Leipzig Mitmachangebot: Wie zu Gutenbergs Zeiten
Offene Schreib-, Setz- und Druckwerkstatt
10.00-17.00 Inspirata, Eingang G, 3. OG, Deutscher Platz 4, Leipzig Kirchenfenster und -architektur
Da stecken Geometrie, Mathe und Physik drin!
10.00-17.00 Museum für Druckkunst, Nonnenstr. 38, Leipzig Luther – Leipzig – Letterpress!
Martin Luther macht Druck
10.00-17.00 Torhaus Dölitz, Helenenstr. 24, Leipzig Schaufenster Glaube
Kirchengeschichte in Zinn
10.00-17.30 Markkleeberger See, vor dem Strandcafé, Seepromenade 2, Markkleeberg Wasserwege im Südosten entdecken
Vom Leben bis zum Tod
10.00-18.00 Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6, Leipzig Bildwechsel
Buchillustration in der Reformationszeit
10.00-18.00 Bach-Museum, Thomaskirchhof 15-16, Leipzig Glaubenswelten
Konfessionen im Leipzig der Bach-Zeit
10.00-18.00 Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Deutsche Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1, Leipzig Sensation – Propaganda – Widerstand
500 Jahre Flugblatt: von Luther bis heute
10.00-20.00 Neues Rathaus, 2. OG, Obere Wandelhalle,
Martin-Luther-Ring 4-6, Leipzig
Bewegte Reformation
10.00-20.00 Gedenkstätte Museum in der “Runden Ecke”,
Dittrichring 24, Leipzig
Kirchentage in Leipzig 1954, 1978 und 1989
11.00-19.00 Bootsverleih Klingerweg, Klingerweg 2, Leipzig Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Motorboot
Kunst, Musik und Spiritualität unter freiem Himmel
11.00-17.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Exhibition in Progress
Hexenverfolgung in der Zeit der Reformation
13.00-14.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Exhibition in Progress
Hexenverfolgung in der Zeit der Reformation
14.00-16.00 Kongresshalle am Zoo, 1. OG, Goethe-Saal, Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig Kompositionswerkstatt – Teil 2
Präsentation und Diskussion
15.00-16.30 Kongresshalle am Zoo, 1. OG, Schumann-Saal, Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig Trauer ist Liebe. Impuls für Trauernde
15.30-17.00 Erlöserkirchgemeinde, Kirchsaal, Dauthestr. 1a, Leipzig Reformation, Anfechtung und Zweifel
Eröffnung und Gespräch
19.00-20.30 Helmholtzschule, Aula, Helmholtzstr. 6, Leipzig Himmel, Jazz und Erde
19.00-21.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Als Hexen verfolgt und ermordet
Diskussion über nachweisbar begangenes Unrecht
20.00-22.00 Gedenkstätte Museum in der “Runden Ecke”,
Dittrichring 24, Leipzig
Freier Meinungsaustausch – auch mit dem politischen Gegner?
20.00-22.00 Thomaskirche, Thomaskirchhof 18, Leipzig Leipziger Disputation
Kirche der Zukunft ? Moralagentur oder Bekenntnisgemeinschaft?
22.00-23.30 Bühne auf dem Markt, Leipzig Leipziger Reformationsperformance “Zum Licht”

 

Mehr über Martin Luther erfahren mit dem Buch Luther in Leipzig.

Samstag 27.05.2017 09.00-22.00 Kongresshalle am Zoo, EG, Foyer Nord,
Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig
Gesichter der Reformation
10.00-19.00 Stadthafen, Schreberstr. 20, Leipzig Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Motorboot
Kunst, Musik und Spiritualität unter freiem Himmel
10.00-20.00 Helmholtzschule, Bootsanlegestelle,
Helmholtzstr. 6, Leipzig
Mitmachangebot: Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Paddelboot
Kunst, Musik und Spiritualität unter freiem Himmel
10.00-20.00 Stadthafen, Schreberstr. 20, Leipzig Mitmachangebot: Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Paddelboot
Kunst, Musik und Spiritualität unter freiem Himmel
10.00-17.00 Torhaus Dölitz, Helenenstr. 24, Leipzig Schaufenster Glaube
Kirchengeschichte in Zinn
10.00-18.00 Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6, Leipzig Bildwechsel
Buchillustration in der Reformationszeit
10.00-18.00 Bach-Museum, Thomaskirchhof 15-16, Leipzig Glaubenswelten
Konfessionen im Leipzig der Bach-Zeit
10.00-18.00 Gedenkstätte Museum in der “Runden Ecke“,
Dittrichring 24, Leipzig
Kirchentage in Leipzig 1954, 1978 und 1989
10.00-18.00 Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Deutsche Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1, Leipzig Sensation – Propaganda – Widerstand
500 Jahre Flugblatt: von Luther bis heute
10.00-20.00 Neues Rathaus, 2. OG, Obere Wandelhalle,
Martin-Luther-Ring 4-6, Leipzig
Bewegte Reformation
11.00-18.00 Helmholtzschule, Bootsanlegestelle,
Helmholtzstr. 6, Leipzig
Auf Leipziger Wasserstraßen – mit dem Motorboot
Kunst, Musik und Spiritualität unter freiem Himmel
11.00-13.00 Zeitgeschichtliches Forum, Grimmaische Str. 6, Leipzig Zeitzeugen der Friedlichen Revolution 1989
Talk with contemporary witnesses about the non-violent revolution 1989
11.00-13.00 Kongresshalle am Zoo, 1. OG, Goethe-Saal, Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig Kompositionswerkstatt – Teil 3
Präsentation und Diskussion
11.00-17.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Exhibition in Progress
Hexenverfolgung in der Zeit der Reformation
11.00-17.00 Museum für Druckkunst, Nonnenstr. 38, Leipzig Luther – Leipzig – Letterpress!
Martin Luther macht Druck
11.00-18.00 Neues Rathaus, 2. OG, Ratsplenarsaal,
Martin-Luther-Ring 4-6, Leipzig
Glaubenskriege – Gustav Adolf
Thementag mit Podien und Exkursionen
12.00-18.00 Inspirata, Eingang G, 3. OG, Deutscher Platz 4, Leipzig Kirchenfenster und -architektur
Da stecken Geometrie, Mathe und Physik drin!
12.30-13.30 Neues Rathaus, 2. OG, Ratsplenarsaal,
Martin-Luther-Ring 4-6, Leipzig
Gustav Adolf, Christ und Held?
Gustav II. Adolf und das Gustav-Adolf-Werk
13.00-14.00 Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, Leipzig Exhibition in Progress
Hexenverfolgung in der Zeit der Reformation
14.00-15.30 Taborkirche, Gemeindesaal, Windorfer Str. 45a, Leipzig Mit Augen, Herz und Händen
Gebärdenkommunikation in Poesie und Alltag
14.00-16.00 Kongresshalle am Zoo, 1. OG, Goethe-Saal, Pfaffendorfer Str. 31, Leipzig Kompositionswerkstatt – Teil 4
Präsentation und Diskussion
15.00-16.00 Brücke Vier Jahreszeiten, Am Elsterwehr, Leipzig Aber wäre ich ohne Liebe
Eine humorvoll-musikalisch-poetische Hymne
17.00-23.59 naTo, Kneipe, Karl-Liebknecht-Str. 46, Leipzig Glaubst du?
Beteiligungsprojekt
18.00-19.30 Reformierte Kirche, Tröndlinring 7, Leipzig Luther
Prophet – Poet – Polemiker
19.00-20.30 Helmholtzschule, Aula, Helmholtzstr. 6, Leipzig Himmel, Jazz und Erde
20.00-22.00 Gedenkstätte Museum in der “Runden Ecke”,
Dittrichring 24, Leipzig
Die Kirche in der DDR – Wegbereiter der Friedlichen Revolution?
22.00-23.30 Bühne auf dem Markt, Leipzig Leipziger Reformationsperformance “Zum Licht”

 

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen zur Reformation 2017.

1 4 5 6 7 8 9 10 11