Zurück zu Buch der Saison

BACH – Biografie von Michael Maul

30,00 

  • Eine Bildbiografie/A Pictorial Biography
  • Einband: Gebunden
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Umfang: 312 Seiten
  • Sonstiges: 140 farbige Fotos
  • Gewicht: 1200 g
  • Maße: 276 x 250 mm
  • Stärke: 29 mm
  • Erscheinungstermin: 15.10.2021 – Lehmstedt Verlag, 11/2021
  •  

Vorrätig

Produkt empfehlen | teilen

Beschreibung

Michael Maul, der international bekannte Bachforscher und Intendant des Leipziger Bachfestes, präsentiert seine erste Bach-Biografie – in einem besonderen Format. In 140 Episoden, jeweils ganzseitig illustriert, lässt er Bachs Leben Revue passieren. Einfühlsam und anregend berichtet er über die wechselhafte Lebensgeschichte jenes unvergleichlichen Komponisten, der laut Beethoven eigentlich “Meer” heißen müsste. Auf der Grundlage einer intimen Kenntnis von Bachs Werk und Leben wendet sich Maul an ein breites Publikum, das er mit seiner Begeisterung für den bedeutendsten Thomaskantor aller Zeiten anstecken und letztlich zum Hören der Musik bringen möchte. Der Band erscheint in deutscher und englischer Sprache.
————————
Michael Maul, the internationally renowned Bach researcher and artistic director of the Leipzig Bach Festival, presents his first Bach biography — in a special format. In 140 episodes, each illustrated full-page, he reviews Bach’s life. Sensitive and inspiring, he tells the story of the incomparable composer’s eventful life, who, according to Beethoven, should actually be called “the sea”. On the basis of an intimate knowledge of Bach’s work and life, Maul turns to a broad audience, which he wants to infect with his enthusiasm for the most important cantor of St. Thomas of all time and ultimately make listen to the music. The volume is published in German and English.

Biografie

Michael Maul, geb. 1978. Studium der Musikwissenschaft, Journalistik und Betriebswirtschaftslehre. Seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bach-Archiv Leipzig, Lehrbeauftragter an der Universität Leipzig. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Musikgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 1200 kg
Größe 276 × 250 × 29 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „BACH – Biografie von Michael Maul“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …

Der Thomanerchor Leipzig in frühesten Filmdokumenten – Zwischen Tradition und Moderne
Der Thomanerchor Leipzig in frühesten Filmdokumenten – Zwischen Tradition und Moderne
Stefan Altner, Günter Atteln, Hagen Kunze (Hrsg.): Der Thomanerchor Leipzig in frühesten Filmdokumenten. Zwischen Tradition und Moderne: DVD mit Filmdokumenten des Chores von 1941, 1942 und 2012   Erschienen: 2013
nicht bewertet 15,95 

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Angebot! Thomanerchor und Thomaskirche [BUCH]
Thomanerchor und Thomaskirche [BUCH]
Autor: Dr. Stefan Altner Tauchaer Verlag, 1998 ISBN: 3910074847 / 3-910074-84-7 1. Auflage; illustriert; 160 Seiten; Format: 11,0 x 17,9 cm
nicht bewertet UVP: 10,95 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Cover, Musikstadt Leipzig in Bildern, 1. Band
Musikstadt Leipzig in Bildern, 1. Band: Von den Anfängen bis ins 18. Jahrhundert
Von den Anfängen bis ins 18. Jahrhundert mit Erstmals veröffentlichter Bilder aus den ersten 700 Jahren Leipziger Musikgeschichte. Ob »Musensitz«, »musicalische Universität« oder »vergnügtes Pleiß-Athen« – Leipzig gilt seit dem 17. Jahrhundert als einzigartige Musikmetropole Europas. Wie die Stadt sich diesen Ruf erarbeitete, zeigt der Band anhand zahlreicher, teilweise erstmals veröffentlichter Bilder aus den ersten 700 Jahren Leipziger Musikgeschichte. Michael Maul porträtiert die Musiker und Komponisten, stellt ihre Werke und die Lebensumstände, unter denen sie entstanden, vor, erzählt von den Räumen, in denen die Musik gespielt wurde, und nimmt die Beförderer wie Gegner in den Blick. So wird sichtbar, warum ein Goethe sein Leipzig loben musste, ein Bach hier seine Hauptwerke schrieb und überhaupt die Musen in der galanten Bürger- und Universitätsstadt schon seit dem Frühbarock vergnüglicher als anderswo sangen, tanzten und musizierten: in Thomaskirche, Opernhaus und den Collegia musica, aber auch auf dem Marktplatz, den Gassen und den Tanzböden.
nicht bewertet 39,90 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb