Zurück zu Andere Komponisten

Georg Philipp Telemann – Luther Cantatas [CD]

11,95 

Wertes Zion, sei getrost – Kantaten nach Luther

Künstler: Siri Karoline Thornhill, Tobias Hunger, Gotthold Schwarz, Bach-Consort Leipzig, Sächsisches Barockorchester
Label: CPO, DDD, 2012
Erscheinungstermin: 12.11.2013
Serie: Telemann bei cpo

Vorrätig

Artikelnummer: CD-Reger_01-1 Kategorien: , , Schlagwort:

Beschreibung

Telemanns Luther Kantaten

Kantaten von Georg Philipp Telemann (1681 bis 1767) hat Gotthold Schwarz mit dem Sächsischen Barockorchester und dem Bach Consort Leipzig eingespielt. Das kleine, ausgeglichen besetzte Sängerensemble wird dabei in den Chören verstärkt durch Ripienisten. Die CD beweist einmal mehr, dass Telemann von seinen Zeitgenossen zu Recht überaus geschätzt wurde. Seine Musik ist sorgsam gearbeitet, und nahe am vertonten Text, den er zudem stets mit Sorgfalt ausgewählt hat. Auch das zeigen die fünf Kantaten auf dieser CD. So vertonte Telemann etliche Texte von Erdmann Neumeister, einem bedeutenden geistlichen Dichter jener Zeit. Immer wieder zitierte er zudem die Lieder Luthers, so auch in den Kantaten, die Schwarz für dieses Programm zusammengestellt hat. Es erklang anlässlich der Magdeburger Telemanntage 2012 in der Schlosskirche von Torgau; dort wurde es mitgeschnitten.  

Georg Philipp Telemann, dessen Vorfahren seit Generationen Pfarrer waren, war selbst ein »standhafter« Lutheraner. Die Wahl der Texte für seine Kirchenmusik zeugt davon, dass es ihm nicht nur auf die dichterische, sondern auch auf die inhaltlich-auslegende Qualität ankam. Eine Vielzahl der von ihm vertonten Texte stammt von lutherischen Geistlichen, unter ihnen der wohl berühmteste geistliche Dichter seiner Zeit, Erdmann Neumeister, mit dem ihn eine enge und langjährige Zusammenarbeit verband. Telemann ging sehr bewusst mit der Mehrschichtigkeit des Liedes als Träger von Glaubensinhalten in poetischer Fassung und seiner oft klassischen Melodien um. So spielen die symbolisch bedeutungsgeladenen Lieder Luthers und der Reformation eine wichtige Rolle. In unseren – hier ersteingespielten – Kantaten erklingen dafür einige Beispiele. Und natürlich das »Helden-Lied« Luthers darf nicht fehlen: »Ein feste Burg ist unser Gott« hat Telemann in seiner Kantate »Wertes Zion, sei getrost« mit Pauken und Trompeten eingerahmt.