Zurück zu Leipzig-Bücher

Leipzig 1989 – Eine Chronik (Doris Mundus)

4,95 

48 Seiten, mit 45 Abbildungen, Broschur, Klammerheftung

ISBN: 978-3-937146-71-3

Im Herbst 1989 ging der Name der Stadt Leipzig um die ganze Welt. Mit den Montagsdemonstrationen, die um den Leipziger Innenstadtring herumführten, begann die friedliche Revolution in der DDR, die ein Jahr später zur Herstellung der deutschen Einheit führte.

Vorrätig

Artikelnummer: B-0021 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

Leipzig 1989 – Eine Chronik

von Doris Mundus

erschienen bei Lehmstedt Verlag, Leipzig 2. Auflage 2011

48 Seiten, mit 45 Abbildungen, Broschur, Klammerheftung

ISBN: 978-3-937146-71-3

Im Herbst 1989 ging der Name der Stadt Leipzig um die ganze Welt. Mit den Montagsdemonstrationen, die um den Leipziger Innenstadtring herumführten, begann die friedliche Revolution in der DDR, die ein Jahr später zur Herstellung der deutschen Einheit führte.

Die Chronik erinnert an die entscheidenden Punkte dieser Entwicklung – vom Beginn der Friedensgebete in der Nikolaikirche 1982 und die Entstehung oppositioneller Gruppen über die entscheidende Demonstration vom 9. Oktober 1989 und die Besetzung der Stasi-Zentrale am 4. Dezember 1989 bis hin zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 1990. Kurzporträts stellen die wichtigsten Persönlichkeiten der friedlichen Revolution vor, zahlreiche Fotos illustrieren die Geschehnisse, die die europäische Geschichte verändert haben.